Tagesgeld: Wo noch ein Inflationsausgleich möglich ist





   Empfehlung der Redaktion:









Die besten Tagesgeldkonten im September 2013

Tagesgeld: Wo noch ein Inflationsausgleich möglich ist

 Ähnliche Beiträge:

Halle (Saale), 27.09.2013
Das Marktumfeld für verzinsliche Geldanlagen ist geradezu unterirdisch: Für Tagesgeld zahlen Banken im breiten Marktdurchschnitt gerade noch 0,70 Prozent und damit viel zu wenig, um die Inflationsrate abzudecken. Immerhin: Die besten Tagesgeldkonten am Markt bieten bis zu 1,50 Prozent Zinsen und ermöglichen damit zumindest Schadensbegrenzung.

Die ING-DiBa bietet Neukunden für Tagesgeld bis 100.000 Euro 1,50 Prozent Zinsen. Der Sonderzins wird vier Monate lang garantiert. Der reguläre Standardzinssatz beträgt 1,00 Prozent und die Zinsgutschrift erfolgt jährlich. Die Kundengelder sind über die gesetzliche und die erweiterte deutsche Einlagensicherung geschützt.

Auslandsbanken liegen im Tagesgeldvergleich vorn

Auf die ING-DiBa folgen in den einschlägigen Zinsranglisten mehrere Banken aus dem benachbarten Ausland. Die französische Renault Bank direkt war im Frühjahr ins deutsche Einlagengeschäft eingestiegen. Aktuell bietet sie Neu- und Bestandskunden 1,50 Prozent Zinsen bei monatlicher Zinsgutschrift. Die Einlagen sind über die gesetzliche französische Einlagensicherung geschützt.

Die niederländische Rabobank-Tochter RaboDirect bietet ebenfalls 1,50 Prozent Zinsen und unterscheidet nicht zwischen Neu- und Bestandskunden. Die Zinsgutschrift erfolgt monatlich. Die im Ernstfall zuständige gesetzliche niederländische Einlagensicherung gilt als zuverlässig. RaboDirect ist noch immer vergleichsweise neu im deutschen Einlagengeschäft und hatte sich zum Markteintritt große Ziele gesetzt – das spricht für eine auch weiterhin attraktive Verzinsung.

Die ebenfalls aus den Niederlanden stammende ABN Amro-Tochter MoneYou bietet Neu- und Bestandskunden 1,45 Prozent Zinsen bei quartalsweiser Zinsgutschrift. Die Marke wurde im Juli 2011 lanciert und dominierte lange Zeit die Zinsranglisten. Zuletzt hatte MoneYou die Verzinsung immer leicht unterhalb der Spitze des Marktes positioniert.

Consors mit einem Jahr Zinsgarantie

Der in Nürnberg ansässige Onlinebroker Cortal Consors lockt Neukunden ohne weitere Bedingungen mit 1,40 Prozent Zinsen für Tagesgeld. Zusammen mit dem Tagesgeldkonto wird ein Wertpapierdepot eröffnet, das aber keine Fixkosten verursacht und nicht genutzt werden muss. Der Sonderzins gilt für Guthabenanteile bis 50.000 Euro und wird ein Jahr lang garantiert. Es handelt sich damit um die zeitlich längste Zinsgarantie auf dem deutschen Markt. Regulär verzinst Consors täglich fällige Einlagen mit 0,80 Prozent. Guthaben bis 100.000 Euro pro Kunde sind über die gesetzliche französische Einlagensicherung geschützt, da Consors als Niederlassung der BNP Paribas agiert. Zusätzlich besteht eine Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken.

Hohe Zinsen nur mit weiteren Bedingungen

Bereits die vorgenannten Zinssätze sind mehr oder weniger quersubventioniert, da sich Banken bei der EZB sehr viel billiger Geld beschaffen können. Wer höhere Zinssätze erzielen möchte, muss sich auf Angebote mit zusätzlichen Bedingungen einlassen. Gute Chancen haben vor allem Sparer, die zumindest einige Wertpapiere besitzen.

Die DAB bank zahlt Neukunden 3,50 Prozent Zinsen für Tagesgeld bis 25.000 Euro und garantiert den Zinssatz sechs Monate lang. Bedingung ist erstens der Übertrag bzw. Aufbau von Depotwerten zur HVB-Tochter im Marktwert von mindestens 5.000 Euro. Zweitens muss das Depot bei der Fremdbank geschlossen werden. Gemessen am höchsten ohne Bedingungen verfügbaren Tagesgeldzinssatz am Markt summiert sich der Mehrwert des Angebots auf bis zu 250 Euro.

Ein strukturell sehr ähnliches Angebot findet sich bei Cortal Consors. Aufgerufen sind 3,00 Prozent Zinsen für Tagesgeld bis 20.000 Euro mit zwölf Monaten Zinsgarantie. Bedingung ist der Übertrag von Wertpapieren im Marktwert ab 6.000 Euro und die Löschung des alten Depots. Der rechnerische Mehrwert: 300 Euro.

Alle Angaben ohne Gewähr.

BankingPortal24.de

Dieser Beitrag gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Neuere Entwicklungen sind in diesem Beitrag nicht berücksichtigt.

Keywords: Tagesgeld, Tagesgeldvergleich, Tagesgeldkonten, Inflationsausgleich

Abrufe: 4233

RSS-Feed: RSS-Feed hier abonnierenabonnieren

Twitter: Folgen Sie bankingportal24 auf Twitterbankingportal24 folgen  |  Facebook: 

Kommentare:
Um selbst einen Kommentar zu schreiben klicken Sie hier

Es wurden bisher keine Kommentare abgegeben. Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem redaktionellen Beitrag. Klicken Sie hier




Schreiben Sie einen neuen Kommentar zu diesem redaktionellen Beitrag oder diskutieren Sie über dieses Thema oder andere Finanzthemen im Finanzforum. Tauschen Sie sich dort mit anderen Mitgliedern z.B. über Probleme mit Banken, Anbietern oder bestimmte Produkte aus und diskutieren Sie Ihre Meinung.

Name:
Kommentar:

Wenn Sie per eMail informiert werden möchten, wenn jemand auf Ihren Kommentar antwortet, geben Sie bitte Ihre eMail-Adresse an. Sie erhalten eine Nachricht, sobald ein neuer Kommentar geschrieben wird.

eMail-Adresse:   

Bitte tippen Sie nur die Zahlen in das folgende Feld ein:



Zurück zur Finanz Redaktion


Affiliate Software
Als StartseiteZu den FavoritenAktuelle Seite drucken Über bankingportal24
Newsletter
Hilfe / FAQ
Kontakt
AGB
Impressum