ÖkoDAX - neuer Index an der deutschen Börse





   Empfehlung der Redaktion:









ÖkoDAX - neuer Index an der deutschen Börse

Nicht nur was Emissionen angeht, gleicht der Finanzmarkt und die Börse als eines seiner Habitats der Flora und Fauna jenseits des Parketts. Da, wo es manchmal bullish oder bearish zugeht, fasst der DAX gerne Fuß und nistet sich ein. An ihm lässt sich das ökologische Gleichgewicht, der Säure- oder Basengehalt seiner Zutaten messen. So gesehen, trachten immer mehr Arten in diese prosperierende Zone und suchen sich eine Nische, eine Rolle und einen Platz, die sie ausfüllen und belegen können. Am deutschen Finanzmarkt ist nun kürzlich eine dieser neuen zarten Pflanzen gesprossen: der ÖkoDAX®, ein aus zehn Unternehmen der Kategorie erneuerbare Energien bestehender Index, der die Kursentwicklung der Stammaktien dieser Unternehmen nachbildet.




Auch wenn es sich beim ÖkoDAX® um einen synthetischen Index handelt, sind die Resultate bzw. überhaupt sein Aufsetzen durch die Frankfurter Wertpapierbörse ein durchaus greifbares Signal, was die Themen nachhaltiger Umweltschutz durch erneuerbare Energien angeht. Neben dem DAX 30 als Leitindex, hatten sich in den letzten Jahren ja bereits weitere kleinere Indizes ihr Nische gesichert: der TecDax, ein Technologie-lastiger Index, der MDax als Abbild mittelständischer Unternehmen und de SDax, der Small-Caps-Index. Im protektiven Schatten der DAX-Eiche bilden sich nun zarte Pflänzchen, deren Wurzeln, junge Unternehmen aus der Öko-Branche mit erstklassigem Standing und Kursentwicklungen, sich über die letzten Jahre hinweg über etliche Widerstände hinweg setzen konnten und somit der ÖkoDAX® letztendlich, wie eben alle Indizes, Entwicklungen nur abbilden kann, ohne selbst Teil sein zu können. Dennoch ist sowohl sein Aufsetzen als auch seine Entwicklung ein wichtiger Gradmesser, was erneuerbare Energien im Speziellen und ökologische Investitionsmöglichkeiten im Allgemeinen angeht.

Neben vielen neuen Öko-Fonds und Zertifikaten, neben Optionsscheinen auf Wasser oder für die Energiepolitik neu entdeckte Rohstoffe wie Mais, ist der ÖkoDAX® ein neuer Schritt, was die Verankerung ökologischer Werte auf dem Finanzmarkt angeht. Neben den enormen EU-Fördermitteln steht vor allem der Versuch im Vordergrund, sich von der auf dem weltweiten Energiemarkt herrschenden Abhängigkeit von Rohöl Stück für Stück zu entfernen, um sich der Herstellung von und weiteren Forschung nach erneuerbaren Energien wie Sonne, Wind und Biomassen zuzuwenden.

Gerade die neuesten Debatten um eine nahende Klimakatastrophe und der Appell zum Umdenken sind belegbare Indikatoren, die dem jungen ÖkoDAX® einiges an Energie auf seinem Weg nach oben mitgeben werden.

ÖkoDAX® ist eine eingetragene Marke der Deutschen Börse AG und urheberrechtlich geschützt.

Dieser Beitrag gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Neuere Entwicklungen sind in diesem Beitrag nicht berücksichtigt.

Keywords: Ökodax, Dax, ökologisch, ökologische Geldanlagen, Öko-Branchen, ökologische Investitionen, Öko-Fonds, Emissionen, Aktien

Abrufe: 6088

RSS-Feed: RSS-Feed hier abonnierenabonnieren

Twitter: Folgen Sie bankingportal24 auf Twitterbankingportal24 folgen  |  Facebook: 

Kommentare:
Um selbst einen Kommentar zu schreiben klicken Sie hier

Es wurden bisher keine Kommentare abgegeben. Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem redaktionellen Beitrag. Klicken Sie hier




Schreiben Sie einen neuen Kommentar zu diesem redaktionellen Beitrag oder diskutieren Sie über dieses Thema oder andere Finanzthemen im Finanzforum. Tauschen Sie sich dort mit anderen Mitgliedern z.B. über Probleme mit Banken, Anbietern oder bestimmte Produkte aus und diskutieren Sie Ihre Meinung.

Name:
Kommentar:

Wenn Sie per eMail informiert werden möchten, wenn jemand auf Ihren Kommentar antwortet, geben Sie bitte Ihre eMail-Adresse an. Sie erhalten eine Nachricht, sobald ein neuer Kommentar geschrieben wird.

eMail-Adresse:   

Bitte tippen Sie nur die Zahlen in das folgende Feld ein:



Zurück zur Finanz Redaktion


Affiliate Software
Als StartseiteZu den FavoritenAktuelle Seite drucken Über bankingportal24
Newsletter
Hilfe / FAQ
Kontakt
AGB
Impressum