Girokonto Vergleich: So sparen Sie richtig!





   Empfehlung der Redaktion:









Girokonto Vergleich

In unserem Girokonto Vergleich finden Sie die Konditionen von Girokonten rund 20 verschiedener Banken. Online Girokonten sind im Vergleich genauso vertreten wie Angebote von Filialbanken. Girokonten von Sparkassen und Genossenschaftsbanken wurden ebenso berücksichtigt wie Konten privater Institute.

Die Analysen vieler Vergleichsportale und auch die Bewertung von Verbraucherschützern geht unserer Meinung nach oft nicht weit genug bzw. sind zu ungenau. So macht es aus unserer Sicht wenig Sinn, ein Girokonto ausschließlich anhand der monatlichen Kontoführungsgebühr zu bewerten. Ebenso sinnlos ist es unserer Ansicht nach, Angebote mit einmaligem Neukundenbonus besonders prominent zu platzieren.

Ein guter Girokonto Vergleich berücksichtigt nicht nur alle anfallenden Gebühren inklusive der Kosten für die Kartenausstattung, des Dispositionskredits und der Kosten für Kontoauszüge, telefonische Aufträge und den Versand von mobilen TANs. Er sollte darauf ausgelegt sein, eine langfristig kostengünstige Komplettlösung für den privaten Zahlungsverkehr zu finden.


    
Empfehlung der Redaktion:

Klicken Sie hier um direkt zur Bank zu gelangen.

Girokonto Vergleich: So sparen Sie richtig!

Mit einem intelligenten Girokontovergleich können Bankkunden mehrere hundert Euro im Jahr sparen. Die Zahl der Anbieter ist groß und die Möglichkeiten, Gebühren im Kleingedruckten unterzubringen, ebenso.

Bitte wählen Sie die Kriterien, die Sie vergleichen wollen. Die komplette Übersicht eines Produktes finden Sie in der jeweiligen Produktinformation.




Santander Consumer Bank AG / Girokonto 1.1.35 %4.95 EUR0.00 EUR

comdirekt Bank AG / comdirect Girokonto 2.1.25 %0.00 EUR0.00 EUR

Volkswagen Bank GmbH / Volkswagen Girokonto 3.1.10 %4.50 EUR0.00 EUR

Deutsche Kreditbank AG / DKB-Cash - Das kostenlose Girkonto 4.1.05 %0.00 EUR0.00 EUR



Cortal Consors S.A. / Consors Girokonto 5.1.00 %4.95 EUR0.00 EUR

norisbank GmbH / Top-Girokonto 6.0.90 %0.00 EUR0.00 EUR

1822direkt / Girokonto 7.0.90 %3.90 EUR0.00 EUR

TARGOBANK AG & Co. KGaA / Best-Konto 8.0.70 %0.00 EUR0.00 EUR



Commerzbank AG / 0-Euro-Konto 9.0.50 %9.90 EUR0.00 EUR

Deutsche Postbank AG / Postbank Giro Plus 10.0.50 %5.90 EUR0.00 EUR

Deutsche Skatbank / Skatbank-TrumpfKonto0.25 %0.00 EUR0.00 EUR

Schwäbische Bank / Supremacard 11.0.00 %0.00 EUR0.00 EUR

HVB Member of Unicredit / Konto Online 12.0.00 %0.00 EUR0.00 EUR

   

Hilfe  Sie möchten diese Ansicht individualisieren?

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Usernamen und Passwort ein.

Username:

Passwort:
Zugangsdaten vergessen?

Registrierung

Klicken Sie hier, um sich als neuer Kunde
zu registrieren. Die Registrierung dauert
nur wenige Sekunden und ist kostenlos!




Girokonto Vergleich: Diese Merkmale sind wichtig

Zu jedem einzelnen Konto in unserem Vergleich finden Sie eine ausführliche Darstellung in der Produktbeschreibung. Wir plappern dabei nicht die Werbebotschaft der Bank nach, sondern nehmen jedes einzelne Girokonto selbst unter die Lupe. Im Folgenden sind die wichtigsten Merkmale, Kosten und Gebühren aufgelistet auf die Sie bei der Suche nach dem für Sie besten Girokonto unbedingt achten sollten!

Monatliche Kontoführungsgebühr

Viele Banken verlangen eine pauschale monatliche Gebühr für die Führung des Girokontos. Die Gebühr entfällt oft, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Zu den Bedingungen gehören zum Beispiel ein regelmäßiger Gehaltseingang, ein kontinuierliches Guthaben im Hause oder regelmäßige Umsätze über das Konto.

Girokonten mit Kontoführungsgebühr werden oft damit beworben, dass in dem Entgelt bereits diverse Leistungen inkludiert seien. Aus unserer Sicht existiert allerdings kein signifikanter Zusammenhang zwischen der Höhe einer Gebühr und dem Umfang der inkludierten Leistung. Ganz im Gegenteil: Viele der komfortabelsten Girokonten auf dem deutschen Markt sind bedingungslos kostenfrei.

In der Produktbeschreibung zu jedem Girokonto im Vergleich finden Sie Angaben zu einer etwaigen Kontoführungsgebühr und zu den Bedingungen, unter denen auf diese verzichtet wird.

Dispositionskredit

Die Kostenfalle Nummer eins bei jedem Girokonto ist der Dispositionskredit. Banken räumen Kunden mit regelmäßigen Gehaltseingang und positiver SCHUFA-Auskunft in der Regel 2-3 Nettomonatseinkommen als frei verfügbaren Kreditrahmen ein. Der durchschnittliche Sollzins für Dispositionskredite liegt je nach Studie zwischen 11 und 12 %. Dispo-Dauernutzer müssen deshalb mit einigen hundert € Zinskosten pro Jahr rechnen.

Auch beim Dispokredit lohnt sich der Vergleich. Die Unterschiede im Sollzins zwischen den verschiedenen Banken am Markt sind enorm groß. Günstige Banken geben sich mit rund 6 % zufrieden, teure Institute verlangen 14 %. Wer seinen Dispokredit regelmäßig nutzt, sollte beim Girokonto Vergleich auf dieses Kriterium ganz besonders genau achten!
Übersicht KonsumkrediteÜbersicht Kredite

Bargeldversorgung

Ein Durchschnittsbankkunde hebt jährlich 30-100mal Bargeld von seinem Girokonto ab. Es versteht sich von selbst, dass eine möglichst flächendeckende kostenfreie Bargeldversorgung wichtig ist. Dabei gilt es, auf Details zu achten und die individuelle Situation zu berücksichtigen. Ein Beispiel: Wer auf dem Land wohnt, sollte auf eine Kreditkarte mit kostenfreien Barverfügungen an allen Geldautomaten in Deutschland achten.

Ermöglicht eine Kreditkarte kostenfreie Abhebungen zwar im weltweiten Ausland, nicht aber in Deutschland, sind Kunden in ländlichen Regionen häufig auf die Geldautomateninfrastruktur der Sparkassen und Volksbanken angewiesen. Diese verlangen von Privatbankkunden teils horrende Gebühren für jede einzelne Abhebung.

Welche Bargeldversorgung ein bestimmtes Girokonto bietet, lässt sich schon längst nicht mehr an der Zugehörigkeit einer Bank zu einem bestimmten Bankenverbund erkennen. Die Zugehörigkeit ist lediglich für die GiroCard, nicht aber für Kreditkarten relevant. Gerade Direktbanken statten ihre Konten jedoch häufig mit Kreditkarten aus, die kostenfreie Barverfügungen in Deutschland, in der Eurozone oder auch in der ganzen Welt ermöglichen.

In der Produktbeschreibung in unserem Girokonto Vergleich finden Sie zu jedem einzelnen Angebot detaillierte Informationen zur Bargeldversorgung für die GiroCard und die Kreditkarte, sofern eine solche zum Konto gehört.
Geldautomaten SucheGeldautomaten Suche

EC-Karte/GiroCard

Praktisch jedes Girokonto ist mit einer GiroCard ausgestattet. Nur in seltenen Fällen verlangen Banken für die EC-Karte eine zusätzliche Gebühr. Startet eine Bank ihre GiroCard standardmäßig mit einem Geldkartechip aus, fallen auch dafür in der Regel keine Gebühren an.

Wichtig: mittlerweile gibt es auf dem deutschen Markt zwei Arten von GiroCard. Die klassischen Maestro Karten von der Kreditkartengesellschaft MasterCard konkurrieren mit den neueren, aber immer stärker an Bedeutung gewinnenden den V-PAY-Karten der Gesellschaft VISA. V-PAY-Cards können im außereuropäischen Ausland nicht eingesetzt werden. Das gilt sowohl für bargeldloses Zahlen als auch für Barverfügungen am Geldautomaten.

Unser Vergleich bietet Ihnen in der Detailbeschreibung zu jedem Girokonto Informationen zur Art der Karte, zu möglichen Kosten und zum Geldkartenchip. Sofern eine Karte mit einem Chip für kontaktloses bezahlen ausgestattet ist, weisen wir darauf natürlich auch hin.

Kreditkarte

Kreditkarten gelten als Zusatzprodukt zum Girokonto. Deshalb wird ein Girokonto in der Regel auch dann als kostenlos deklariert, wenn für eine Kreditkarte eine pauschale, jährliche Gebühr anfällt. Kreditkarten unterscheiden sich nicht nur anhand der Jahresgebühr, sondern auch anhand verschiedener anderer Gebühren und Bedingungen.

Kreditkartenverbindung mit einem Girokonto werden immer von den Kartengesellschaften Visa oder MasterCard herausgegeben. Die Konditionen legt die kontoführende Bank fest. Mit vielen Kreditkarten sind kostenfreie Abhebungen entweder in Deutschland, in der gesamten Eurozone oder auch weltweit möglich. Große Unterschiede finden sich beim Auslandseinsatzentgelt, das für Einkaufsumsätze außerhalb der Eurozone berechnet wird. Hier reicht die Spanne von 0,00 bis ca. 3,5 % des Umsatzes.

Kreditkarten von Visa oder Mastercard werden in Verbindung mit einem Girokonto in vier Varianten angeboten. Debit-Cards sind reine Zahlungskarten, deren Umsätze dem Girokonto in Echtzeit oder zumindest zeitnah belastet werden. Charge-Cards werden einmal monatlich abgerechnet und über ein eigenes (Unter-)Konto geführt. Dadurch ergibt sich nicht nur ein bis zu 30 Tage langes, zinsfreies Zahlungsziel. Viele Banken bieten auf dem Kreditkartenkonto eine attraktive Guthabenverzinsung an.

Charge-Cards können mit einer integrierten Teilzahlungsfunktion ausgestattet sein. Der Karteninhaber hat dann die Möglichkeit, die Kartenrechnungen bequemen, monatlichen Teilbeträgen zu bezahlen. Dafür fallen immer (!) überdurchschnittlich hohe Soll-Zinsen an.

Die vierte Variante sind Prepaid Kreditkarten. Diese ermöglichen Verfügungen nur insoweit, wie sich Guthaben auf dem Kartenkonto befindet. Zum einen dient dieses Prinzip der Vermeidung großer Schäden durch Missbrauch und zur Vermeidung von Überschuldung. Zum anderen sind Prepaid Kreditkarten - zumindest bei einigen Banken - auch ohne die sonst obligatorische SCHUFA-Auskunft erhältlich. Übersicht und weitere Informationen zu KreditkartenÜbersicht Kreditkarten

Extra-Kosten

Bei manchen Girokonten fallen zusätzliche Gebühren an, wenn Aufträge per Telefon erteilt werden. Bei Kosten von bis zu 2,50 € pro Auftrag summieren sich diese Entgelte rasch zu einem erheblichen Gebührenblock.

Möglich sind auch Kosten für Kontoauszüge und Gebühren für SMS und E-Mail-Benachrichtigungen über Umsätze und den Kontostand. Auch Gebühren für Mobile-TANs sind bei vielen Banken üblich. In der Detailbeschreibung zu jedem Produkt finden Sie ausführliche Informationen dazu, ob und in welchem Umfang Gebühren dieser Art anfallen.

Girokonto ohne Schufa

Wir haben im Girokonto Vergleich auch einzelne Anbieter berücksichtigt, die Girokonten ohne die sonst übliche SCHUFA-Auskunft eröffnen. Dadurch sind diese Produkte auch für Verbraucher erhältlich, die aufgrund negativer SCHUFA-Einträge bei anderen Banken kein Girokonto bekommen bzw. deutlich erhöhte Gebühren zahlen müssen.

Die Gebühren liegen zwar meistens über denen von Girokonten, die mit positiver SCHUFA-Auskunft erhältlich sind. Sie sind aber oft deutlich günstiger als die von Pfändungsschutzkonten, die darüber hinaus oft mit eingeschränkten Leistungen, zum Beispiel bei der Bargeldversorgung, einhergehen. Redaktioneller Verweis zum Thema Schufa!Datenbestand der Schufa

Guthabenverzinsung

Sehr wenige Banken zahlen überhaupt Guthabenzinsen direkt auf dem Girokonto. Wenn, dann werden Zinssätze zwischen 0,1 und 0,5 % gezahlt. Im Girokonto Vergleich haben wir auch Zinssätze berücksichtigt, die auf angeschlossenem Tagesgeld- oder Kreditkartenkonten gezahlt werden.

Umbuchungen zwischen dem Girokonto und dem Konto mit Guthabenverzinsung sind dabei stets kostenfrei und ohne längere Wartezeit möglich. Wir berücksichtigen ausschließlich Zinssätze, die dauerhaft und ohne Einschränkungen erhältlich sind.

Wird für ein Girokonto der Zinssatz des Tagesgeldkontos der jeweiligen Bank angegeben, so handelt es sich um den regulären Standardzinssatz für Bestandskunden. Sonderzinsen für Neukunden auf dem Tagesgeldkonto werden nicht berücksichtigt.

Auszeichnungen

Girokonten werden von der einschlägigen Fachpresse sowie von Verbraucherschutzorganisationen, zum Beispiel Stiftung Warentest, regelmäßig unter die Lupe genommen. In den Detailinformationen zu jedem Girokonto im Vergleich finden Sie wichtige Auszeichnungen von Zeitschriften, Finanzberatungen, Serviceinstituten und Verbraucherschutzorganisationen.

Neukundenbonus

Ein Neukundenbonus sollte keinesfalls ausschlaggebend für die Wahl eines Girokontos sein. Häufig erfüllen aber mehrere Konten die Anforderungen an Gebühren, Bargeldversorgung, Kartenausstattung und Zinskonditionen. Nicht nur für Schnäppchenjäger lohnt sich dann ein Blick auf Neukunden-Boni.

Kostenfreie Konten mit kundenfreundlichen Konditionen sind in der Regel mit einem einmaligen Startguthaben in Höhe von 50 bis 100 € erhältlich. In den Produktinformationen finden Sie detaillierte Angaben zur jeweils aktuellen Neukundenaktion und zu den Bedingungen, die erfüllt werden müssen.



Verweise zu vertiefende Informationen zum Thema Girokonto:

Übersicht Zahlungsverkehr, Konten und GirokontenZahlungsverkehr, Konten und Girokonten

Keywords: Girokonto, Girokonto Vergleich, kostenloses Girokonto, Girokonto ohne SCHUFA, Girokonto Gebuehren, Girokonto online, Bank Girokonto, Girokonto eroeffnen, Zinsen Girokonto, Girokonto Kuendigung, Girokonto auf Guthabenbasis, Girokonto fuer Jedermann, Dispo auf Girokonto, Debit, Startguthaben, Saldo, Dispositionskredit, PIN



Affiliate Software
Als StartseiteZu den FavoritenAktuelle Seite druckenÜber bankingportal24
Newsletter
Hilfe / FAQ
Kontakt
AGB
Impressum