Geldautomaten Suche | Geldautomaten kostenlos finden





   Empfehlung der Redaktion:



   Empfehlung der Redaktion:






Geldautomaten-Suche

Sie suchen einen Geldautomaten in Ihrer Nähe? Sie sind im Urlaub und brauchen einen Geldautomaten? Sie möchten keine teuren Gebühren für die Beschaffung von Bargeld bezahlen, weil der Geldautomat in Ihrer Nähe mal wieder nicht zum Verbund Ihrer Bank gehört?



Informationen zu den verschiedenen Geldautomaten Verbunde (Cash Group, Cash Pool, Sparkassen-Verbund und BankCard ServiceNetz) finden Sie unter Geldautomatenverbunde.

Beachten Sie auch unseren aktuellen redaktionellen Beitrag: Skimming - Gefahr am Geldautomaten.

Unsere Suche beinhaltet 9768 Geldautomaten in allen Orten von Braunschweig bis Zwiesel.

Nutzen Sie unsere Geldautomaten-Suche! Geben Sie einfach eine Postleitzahl oder einen Ort ein - wir zeigen Ihnen die Geldautomaten in der Nähe. Optional können Sie auch einen Verbund wählen, um nur die zugehörigen Geldautomaten anzuzeigen.

Name oder Postleitzahl des Ortes:


Geschichte der Geldautomaten

Ein Geldautomat erleichtert das tägliche Leben ungemein. Man ist nicht zwingend an die Öffnungszeiten der Banken angewiesen, wenn man unvorhergesehen Bargeld benötigt. In beinahe allen Bankfilialen befinden sich im Foyer Geldautomaten, wo man auch außerhalb der Öffnungszeiten - und auch an den Wochenenden - mit seiner EC-Karte Bargeld abheben kann. Doch bis es soweit war, dauerte es wohl einige Jahrzehnte. Der erste funktionierende Geldautomat geht auf das Jahr 1939 und auf einen Herrn Namens George Luther Simjian zurück. Zwar wurde der Automat in New York in Betrieb genommen, doch mangels Interesse der Kunden erlangte er keinen großen Erfolg.

Die Geschichte des Geldautomaten, wie wir sie heute kennen, geht das Jahr 1965 zurück. Dies war das Jahr, wo der Amerikaner Donald Wetzel eines Tages in einer Bank viel Wartezeit verbringen musste. Kurz darauf setzte er, zusammen mit einigen Ingenieuren, seine Idee um. Der erste Geldautomat, der Bargeld rausrückte, indem man eine Plastikkarte reinschob. Eine Zahlenkombination sorgte für erste Sicherheit, und trug auch zur Entscheidung bei, ob der Kunde für eine Bargeldabhebung überhaupt berechtigt, ist, oder nicht.

Der erste Geldautomat dieser Serie wurde im Jahr 1971 in Betrieb genommen. Da diese jedoch enorm verbesserungsdürftig waren, folgte ein verbesserter Automat im Jahr 1973. Das Prinzip, Kunden mit einer Karte und einer PIN, sowie einer Nummer, die auf der Kundenkarte gespeichert ist, zu authentifizieren, geht auf James Goodfellow zurück. Er ist es auch, der hierzu mehrere Patente bis heute hält. Trotz allen Bemühungen wurden die neuen Geldautomaten von den Banken nur sehr zögerlich eingesetzt. Die Angst um die Sicherheit ihrer Kunden, sowie um das Geld, das durch die Geldautomaten verloren gehen könnte, war zu groß. Also musste an der Sicherheit gefeilt werden.

Nun stehen in den Bankfoyers Geldautomaten der vierten Generation und die Entwicklung ist bisher immer noch nicht vollständig abgeschlossen. Es ist jedoch davon auszugehen, dass in ca. 5 Jahren die Hybridgeneration das große Rennen machen wird. Geldkarten besitzen zum Teil schon Heute neben dem Magnetstreifen auch einen Chip, dies wird in den kommenden Jahren allgemein zum Standard werden. Diese Chiptechnologie kann so eine Zusatzfunktion erfüllen. Nämlich die Aufladung von elektronischen Geldbörsen.




Affiliate Software
Als StartseiteZu den FavoritenAktuelle Seite druckenÜber bankingportal24
Newsletter
Hilfe / FAQ
Kontakt
AGB
Impressum