Fonds, Aktienfonds





   Empfehlung der Redaktion:









Aktienfonds

Aktienfonds investieren die Mittel der Anleger in Aktien. Dabei steht Investoren das gesamte Spektrum der internationalen Aktienmärkte zur Verfügung: Aktienfonds setzen unterschiedliche Schwerpunkte, so dass verschiedene Marktsegmente abgedeckt werden können. In Deutschland sind mehrere tausend Fonds zum Handel zugelassen. Fonds mit Fokus auf deutsche oder europäische Blue Chips sind ebenso erhältlich wie BRIC-Fonds, Branchen- oder Themenfonds.

Der Vorteil eines Aktienfonds gegenüber dem Direkteinstieg in den Aktienmarkt liegt in der breiten Streuung der Mittel auf eine Vielzahl unterschiedlicher Titel. Das so genannte unsystematische Risiko wird dadurch minimiert. Mit diesem Risiko sind Verluste gemeint, die entstehen, weil Unternehmen schlecht wirtschaften, durch strukturelle Veränderungen Schaden erleiden oder aus anderen Gründen Bankrott gehen bzw. an Wert verlieren.

Aktienfonds gelten als die Fondsgattung mit der höchsten Renditeerwartung. Wie hoch die anzunehmende Rendite ausfällt, richtet sich nach dem Schwerpunkt des Fonds und damit auch dem in Kauf zu nehmenden Risiko. Fonds, deren Schwerpunkt auf Blue Chips mit hoher Dividendenrendite liegt, gelten als vergleichsweise sicher, während Schwellenländer- oder Nebenwerte-Fonds recht offensiv sind. Je größer das Risiko, desto höher fällt jedoch auch der Erwartungswert der Rendite aus. Analog zu Aktien wird das Risiko anhand der Schwankungsintensität des Fonds gemessen.

Anleger können Fonds über die Fondsgesellschaft oder über ihre Bank erwerben. Dabei fällt ein Ausgabeaufschlag an. Dieser beläuft sich bei der Fondsgesellschaft und den meisten Banken standardmäßig auf fünf Prozent. Es ist jedoch bei fast jedem Fonds möglich, einen Rabatt zwischen 50 und 100 Prozent auf den Ausgabeaufschlag zu erhalten. Dies gilt insbesondere dann, wenn der Bezug über eine Direktbank erfolgt. Das Management des Fonds erhebt für seine Bemühungen eine Gebühr von ein bis zwei Prozent des Fondsvermögens pro Jahr.



Aktienfonds eignen sich gut für Anleger, die hohe Renditen erzielen wollen. Es sollte jedoch aufgrund der möglichen Kursschwankungen ein ausreichend langer Zeithorizont - mindestens fünf Jahre - zur Verfügung stehen. Neben einmaligen Investments können Aktienfonds auch als Baustein im Vermögensaufbau genutzt werden, indem regelmäßig über einen Fondssparplan investiert wird.

Veräußerungsgewinne aus Aktienfonds, die nach dem 31.12.2008 gekauft worden sind, unterliegen der Abgeltungsteuer in Höhe von 25 Prozent zuzüglich Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer. Wurden die Anteile vor diesem Datum gekauft und mindestens 12 Monate im Depot gehalten, sind die Gewinne steuerfrei.





Affiliate Software
Als StartseiteZu den FavoritenAktuelle Seite druckenÜber bankingportal24
Newsletter
Hilfe / FAQ
Kontakt
AGB
Impressum