Kaupthing-Kunden: Rückzahlung erst im Februar 2009?





   Empfehlung der Redaktion:



   Empfehlung der Redaktion:






Kaupthing-Kunden: Rückzahlung erst im Februar 2009?

 Ähnliche Beiträge:

Die rund 30.000 Kunden der isländischen Bank Kaupthing Edge müssen möglicherweise noch lange auf ihr Geld warten. Zwar hat die Bundesregierung mit Vertretern der isländischen Aufsichtsbehörden einen Kredit über 308 Mio. Euro ausgehandelt, der ausreicht, um alle Forderungen der Geschädigten zu decken.

Der isländische Einlagensicherungsfonds hat aber nach Angaben der Verbraucherzentrale Sachsen per Gesetz bis zum 30.01.2009 Zeit, die Rückzahlung der Einlagen abzuwickeln. Der Verbraucherzentrale Bundesverband macht auf eine weitere Unklarheit aufmerksam: Nach Angaben der Experten ist derzeit nicht geregelt, ob die Rückzahlung in Euro oder in isländischen Kronen erfolgen wird. In letzterem Fall bestünde ein mitunter erhebliches Wechselkursrisiko, das aus heutiger Sicht kaum einschätzbar ist. Die isländische Wirtschaft befindet sich in einer außerordentlich schweren Krise, der Staat musste durch Kredite von Währungsfonds und befreundeten Staaten vor dem Bankrott bewahrt werden.



Völlig unklar ist aus Sicht vieler Beobachter, warum die Bundesregierung den Hilfskredit nicht direkt an die deutsche Niederlassung der Kaupthing Bank auszahlt. Diese könnte eigenen Angaben zufolge binnen „weniger Tage“ die Rückzahlung sämtlicher Guthaben vornehmen, so dass den Betroffenen nach der langen Ungewissheit ihr Erspartes in der Vorweihnachtszeit wieder zur Verfügung stünde. Nach Angaben der Bank hat die Bundesregierung allerdings darauf bestanden, die Entschädigung über den Einlagensicherungsfonds vorzunehmen.

BankingPortal24.de
27.11.2008

Dieser Beitrag gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Neuere Entwicklungen sind in diesem Beitrag nicht berücksichtigt.

Keywords: Kaupthing-Konten, Kaupthing, Kaupthing Edge, Februar 2009, Bundesregierung, Entschädigung

Abrufe: 8108

RSS-Feed: RSS-Feed hier abonnierenabonnieren

Twitter: Folgen Sie bankingportal24 auf Twitterbankingportal24 folgen  |  Facebook: 

Kommentare:
Um selbst einen Kommentar zu schreiben klicken Sie hier

Kaupthingkunde schrieb am 11.12.2008 14:02:37

Fehler der Anleger?

Bekomme ich keine Garantie, wenn ich mir einen Toyota kaufe, oder bei VW, bei denen ist 80 % sowieso woanders in Produktion.

Bis 21000 Euro wurde vom Sicherungsfonds garantiert. All unser Geld ist im Ausland investiert. Und der Kleinanleger soll nun sehen wie er kommt.

depp der nation schrieb am 09.12.2008 15:24:41

kaum zu glauben, dass der steuerzahler nun für den schaden geradestehen soll!
kaupthing war laut gesetz verpflichtet, den anleger darüber zu informieren, das die anlage eben NICHT über das einlagensicherungsgesetz abgedeckt ist. warum soll der steuerzahler für den fehler der anleger bluten? bekommen jetzt die aktienanleger, deren depots durch diese strukturkrise nur noch ein drittel wert sind, auch ihr geld zurück?
unglaublich, dieses vorgehen der bundesregierung. und die parlamentarier sitzen dort und lassen es geschehen!!!
was bleibt uns? bei der nächsten wahl geeignet reagieren!

Kaupthing-Kunde schrieb am 29.11.2008 19:50:40

Hallo,

zuerst einmal sollten wir alle froh sein, dass sich die Regierung (doch noch) einsetzt. Ich persönlich hätte sogar Verständnis, wenn die Entschädigung nur in Höhe der Garantiersumme erfolgen würde. Schließlich stand das auch überall zu lesen. Und so habe ich mich auch auf die Summe von 20.000 beschränkt. Ärgerlich sind die Modalitäten natürlich. Aber sehen wir es einmal als Unglück im Glück.

P.S. Als Zocker sehe ich mich in keinem Fall. Stellt sich einmal jemand vor. Dass die Deutsche Bank Ihre Verpfichtungen nicht mehr erfüllen kann. Dann wäre da mit der dt. Einlagensicherung ebenfalls schnell Ende. Schade ist nur, dass sich der isländische Staat so einfach zurücklehnen kann. Was ist eigenlich mit der neuen Kaupthing? Zahlt die an die alte Miete für die Nutzung der Gebäude und System?

Heiner Hake schrieb am 29.11.2008 12:10:26

Vieleicht ganz gut so mit dem Kredit an den Einlagensicherungsfond. Ein Kredit bringt Zinsen und somit wird den Besserwissern der Wind aus den Segeln genommen die behaupten jetzt müsse der deutsche Fiskus für uns Kaupthing-Spekulanten gerade stehen!!
Wie gesagt: ein offizieller Kredit an den isländischen Einlagensicherungsfond,daran verdient der Fiskus. (Zur Information für die, welche uns in der Presse beschimpft haben.)

Entwarnung schrieb am 28.11.2008 20:09:04

Es wurde mittlerweile von einem ESF-Mitarbeiter in einer Mail bestätigt, dass auf jeden Fall in Euro ausgezahlt wird.
Kann euch nur dieses Forum empfehlen: http://kaupthingedge.foren-city.de/

Florion schrieb am 28.11.2008 16:23:09

Stell Dir vor, der isländische Einlagensicherungs-fonds sackt die 300 Mio. ein und läßt sie verschwinden...

oi_oi schrieb am 28.11.2008 16:05:02

es denkt auch niemand an die kommende Abgeltungssteuer - außer Herrn Steinbrück natürlich

Hilde 1 schrieb am 28.11.2008 10:58:50

Ich kann nicht verstehen, warum die Auszahlung über Island erfolgen soll, wenn angeblich bei der KE Deutschland genügend Geld für die Auszahlung vorhanden ist. Besonders die Überweisungen vom 8.10., die abgebucht, aber nicht auf dem Referenzkonto angekommen sind, liegen doch bei der DZ in Deutschland. Hoffentlich bewahrheiten sich nicht Gerüchte, nach denen die KfW sich alle Ansprüche bei der KE Deutschland gesichert haben soll.

reklov schrieb am 28.11.2008 10:36:27

Was soll diese Aufgeregtheit? Wenn die Sparguthaben erst in 2 Monaten ausgezahlt werden, weil die Vereinbarung zwischen Island und Deutschland lautet, dass die Einlagen über den Einlagensicherungsfond bezahlt werden sollen, dann sollten wir uns gedulden und nicht so laut tönen.Ich bin jedefalls dankbar, dass ich mein Geld wiederbekommen soll. Ob dies in 1 oder 3 Monaten erfolgt, ist mir nicht so wichtig. Wichtig ist, dass die Bundesregierung in unserem Sinne gehandelt hat und dafür bin ich dankbar.

mumm schrieb am 28.11.2008 09:02:34

Wie deutsch ist deutsch???
Was anddre poblemlos können, tun wir bestimmt nicht.
Da verhauen uns Sparer die Politker mal wieder richtig! Oder ist das von Bankern und Steinbrück gewollt um es den kleinen mal zu zeigen? Ein wütender Kleinsparer.

Bilf66 schrieb am 28.11.2008 08:12:36

Der Artikel gründet, wie so viele in der letzten Zeit, auf Spekulationen und Annahmen, die eine sehr zweifelhafte Basis haben.
Heute verhandeln die Ländervertreter über die Auszahlungsmodalitäten. Warten wir doch in Ruhe ab, was dabei rauskommt. Ich bin mir zwischenzeitlich ziemlich sicher, dass von den im Artikel getätigten Aussagen keine stimmt, aber mal wieder für eine reißerische Schlagzeile und für weitere Verunsicherung unter der Kaupthingkunden gut waren - Journalismus nach dem Motto: Ich behaupte mal eben was, mal sehen was passiert!!!

knov schrieb am 28.11.2008 07:50:59

Der isl. Fonds hat bestätigt, dass die Auszahlung in Euro erfolgen wird. Die Info im Artikel ist insofern überholt.

Dennoch wäre eine schnelle Abwicklung wie in anderen euopäischen Ländern wünschenswert.

ali.g. schrieb am 27.11.2008 22:50:07

ich denke, beim Vertrag für den Kredit wird die Deutsche Regierung Bedingungen angeben, z.B. dass der Kredit zweck-gebunden ist, nämlich dass er genau die Entschädigung der deutschen Kunden vergeben wird. Eine weitere Bedingung könnte z.b. sein, dass wir das Geld in EUR ausgezahlt bekommen. Bzw. das Geld könnte auch direkt an die deutsche Tocherfirma von KE überwiesen werden.

Falls wir tatsächlich in Kronen mit einem instabilen Wechselkurs entschädigt werden sollen, wäre das tatsächlich sinnlos bzw. eine Abzockerei.

elke schrieb am 27.11.2008 21:10:39

Also die Rechtsvertreter sind der Ansicht, dass die vertraglichen Vorgaben - sprich erst Kredit an den Sicherungsfond - und anschließend Auszahlung eingehalten werden müssten. Ich bin Bilanzbuchhalter und kein Jurist - und ich fände es auch netter, wir würden unser Geld früher erhalten. Aber sauber dokumentiert und auch vertragsgemäß vollzogen sollte es schon sein, damit klar ist - unsere Spareinlagen werden NICHT von unserer Regierung bezahlt.

ehe. Kaupthing-Kunde schrieb am 27.11.2008 19:22:37

Was soll der Schwachsinn von der Bundesregierung? Soll Island das Geld der deutschen Steuerzahler erst noch 2-3 Monate anlegen und dann in isländischen Kronen auszahlen, damit die deutschen Anleger nochmals geprellt werden?
Den deutschen Banken wurde sofort (mit Steuergeldern) geholfen und die deutschen Sparer werden monatelang in Ungewissheit (im Gegensatz zu englischen, niederländischen usw.) gehalten.
Das ist eine Riesen-Sauerei!
Das Geld der Kaupthing-Kunden sollte noch vor Weihnachten auf Ihr Konto landen (natürlich in Euro)!

Ein sehr verärgerter Steuerzahler!




Schreiben Sie einen neuen Kommentar zu diesem redaktionellen Beitrag oder diskutieren Sie über dieses Thema oder andere Finanzthemen im Finanzforum. Tauschen Sie sich dort mit anderen Mitgliedern z.B. über Probleme mit Banken, Anbietern oder bestimmte Produkte aus und diskutieren Sie Ihre Meinung.

Name:
Kommentar:

Wenn Sie per eMail informiert werden möchten, wenn jemand auf Ihren Kommentar antwortet, geben Sie bitte Ihre eMail-Adresse an. Sie erhalten eine Nachricht, sobald ein neuer Kommentar geschrieben wird.

eMail-Adresse:   

Bitte tippen Sie nur die Zahlen in das folgende Feld ein:



Zurück zur Finanz Redaktion


Affiliate Software
Als StartseiteZu den FavoritenAktuelle Seite drucken Über bankingportal24
Newsletter
Hilfe / FAQ
Kontakt
AGB
Impressum