Depotvergleich: Trading und Kapitalanlage zu Topkonditionen





   Empfehlung der Redaktion:









Depotvergleich: Trading und Kapitalanlage zu Topkonditionen

Die Suche nach einem günstigen Online Broker ist mühsam. Es gibt keinesfalls "den" besten Broker oder das beste Depot. Wo Trading und Kapitalanlage günstig sind, hängt vom individuellen Nutzungsprofil ab.

Auf dem gesättigten deutschen Brokermarkt versuchen die Anbieter, in einzelnen Bereichen weit vorne zu stehen. Ein Depot überzeugt mit günstigen Konditionen für Fondsparpläne, ein anderes mit besonders hohen Rabatten für Vieltrader.

In unserem Depot Vergleich führen wir alle relevanten Konditionen im Detail auf. Lassen Sie sich nicht von den in der Branche üblichen, vollmundigen Versprechen blenden.

Die Stiftung Warentest ermittelte im Sommer 2011, das zwischen günstigen und teuren Depots bei einem ausgewogenen Anlageprofil mehrere tausend Euro Unterschied zwischen den Gebühren günstiger und teurer Anbieter liegen können. Diese Größenordnung können wir aus eigener Erfahrung bestätigen.

 
Empfehlung der Redaktion:
Die aktuelle Empfehlung der Redaktion - Klicken Sie hier
Hier gelangen Sie zum Broker

 

Depotvergleich:

Die angegebenen Kosten beziehen sich auf ein Musterdepot mit 30% Aktien, 40% Anleihen und 30% Fonds. Bei den Kosten der Aktienorders handelt es sich lediglich um die reinen Transaktionskosten ohne Maklercourtage, Limit etc.

Bitte wählen Sie die Kriterien, die Sie vergleichen wollen. Die komplette Übersicht eines Produktes finden Sie in der jeweiligen Produktinformation.




comdirekt Bank AG / comdirect Depot0.00 EUR4.95 EUR

Cortal Consors S.A. / Consors Depot0.00 EUR4.95 EUR

NIBC Bank N. V. / Einfach.Invest.Depot0.00 EUR9.90 EUR



TARGOBANK AG & Co. KGaA / Depot 1.0.00 EUR8.90 EUR

OnVista Bank GmbH / FreeBuy Cash 2.0.00 EUR8.29 EUR

OnVista Bank GmbH / FreeBuy Trade 3.0.00 EUR6.29 EUR

maxblue Deutsche Bank AG / maxblue Depot0.00 EUR9.90 EUR



Deutsche Postbank AG / Postbank Depot 4.9.84 EUR7.95 EUR

Deutsche Kreditbank AG / DKB Broker17.40 EUR10.00 EUR

1822direkt / 1822direkt-Depot18.00 EUR9.90 EUR

S Broker AG & Co. KG / S-Broker Depot30.00 EUR10.90 EUR

   

Hilfe  Sie möchten diese Ansicht individualisieren?

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Usernamen und Passwort ein.

Username:

Passwort:
Zugangsdaten vergessen?

Registrierung

Klicken Sie hier, um sich als neuer Kunde
zu registrieren. Die Registrierung dauert
nur wenige Sekunden und ist kostenlos!


Depotvergleich: Darauf müssen Sie achten!

Das beste Depot ist jenes mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Im ersten Schritt muss deshalb der "Preis" ermittelt werden. Die Gesamtkosten eines Depots entsprechen der Summe der einzelnen Gebühren, Spesen und Provisionen, die der Broker bei der zu erwartenden Nutzung verlangt.

Am einfachsten gestaltet sich der Vergleich bei fixen Depotgebühren. Günstige Depotkonten kommen ohne ein solches Entgelt aus. Einige Broker verzichten auf pauschale Entgelte unter Bedingungen, wie zum Beispiel ein Depotbestand oder das durchführen einer bestimmten Anzahl von Trades. Schon hier kommt es aufs Detail an: Wer ein Depot für regelmäßige Einzahlungen von Sparplänen nutzt, muss darauf achten, ob ausgeführte Sparpläne als Transaktion gelten und dadurch die Depotgebühr entfällt.

Die Ordergebühren für den Handel mit Aktien und anderen Wertpapieren sind bei den meisten deutschen Brokern vergleichsweise intransparent. Typischerweise setzen sich die Ordergebühren aus einem Grundentgelt, einer volumenabhängigen Provision, einem (hausinternen) Handelsplatzentgelt sowie Fremdspesen zusammen. Üblich sind zusätzlich Mindest- und Höchstgrenzen für die Gebühr. Werden Orders offline erteilt, fällt dafür bei vielen Anbietern eine zusätzliche Gebühr in Höhe von ca. 10 EUR an.

Klicken Sie im Depot Vergleich auf die Detailansicht zu einem Anbieter. Dort finden Sie die detaillierte Zusammensetzung der Ordergebühr. Wir haben uns aus Gründen der Übersichtlichkeit auf Inlandsorders, Orders an US Handelsplätzen und Orders im außerbörslichen Handel beschränkt. Für den außerbörslichen Handel haben wir zusätzlich angegeben, mit wie vielen Handelspartnern der Broker eine Kooperation unterhält.

Ein weiteres wichtiges Merkmal im Depot Vergleich ist das Fondssortiment des Brokers. Es sollten möglichst viele Investmentfonds angeboten werden. Der standardmäßige Rabatt auf den regulären Ausgabeaufschlag (den kostenbewusste Anleger nicht zahlen sollten) sollte möglichst groß sein. Ein hoher Standardrabatt auf das gesamte Sortiment ist besser als ein 100prozentiger Rabatt für einige wenige Investmentfonds.

Soll das Depot dem Vermögensaufbau dienen, ist das Fondssparplanangebot besonders wichtig. Es sollten nicht nur möglichst viele Fonds als Sparplan angeboten werden. Auch das Angebot an kostengünstigen ETFs sollte nicht zu schmal sein. Weil auch beim Vermögensaufbau eine möglichst breite Diversifikation unerlässlich ist, sollten Einzahlungen möglichst kostengünstig sein. In der Detailansicht zu jedem einzelnen Depot in unserem Vergleich finden Sie detaillierte Informationen zu Investmentfonds und Exchange Traded Funds (ETFs) sowohl für Einmalanlagen als auch für Sparpläne.

Wertvolle Zusatzleistungen fürs Depot

Zur Ermittlung des Preis-Leistungs-Verhältnisses gehören nicht nur die Gebühren, sondern auch die Leistungen, die ihnen gegenüberstehen. Einige Broker stellen ihren Kunden zum Beispiel kostenlose Realtimekurse inklusive Chartanalysesoftware zur Verfügung. Sofern die Software hochwertigist und es sich um Pushkurse handelt, wertet dies ein Depot für aktive Anleger auf.

Vorteilhaft ist darüber hinaus eine attraktive Verzinsung auf dem Verrechnungsskonto. So lässt sich zwischenzeitlich nicht benötigte Liquidität profitabel anlegen. Ein Pluspunkt sind auch günstige Konditionen für Effektenkredite. Die flexiblen Darlehen können den Handlungsspielraum in einem attraktiven Marktumfeld unkompliziert erweitern.

Einige Online Broker bieten auch eine Kundenberatung an. Der Schwerpunkt liegt hierbei nach wie vor auf provisionsgesteuerter Beratung, für die keine Kosten anfallen, die aber in den letzten Jahren teilweise in die Kritik geraten ist. Einige Anbieter stellen auf Wunsch auch einer Honorarberatung zur Verfügung. Bei einer Honorarberatung werden alle Provisionen (zum Beispiel Bestandsprovisionen von Investmentfonds, Ausgabeaufschläge et cetera) an den Kunden ausbezahlt. Der Anlageberater erhält entweder eine pauschale Gebühr oder eine vom Depotvolumen abhängige Provision.

Verweise zu vertiefende Informationen zum Thema Depot:

Orderzusätze und OrderartenDie Erklärung der Orderzusätze und Orderarten im Wertpapierhandel finden Sie hier.

Keywords: Aktiendepot online, Aktiendepot eroeffnen, Aktiendepot Schweiz, Aktiendepot kostenlos, Risikoklasse



Affiliate Software
Als StartseiteZu den FavoritenAktuelle Seite druckenÜber bankingportal24
Newsletter
Hilfe / FAQ
Kontakt
AGB
Impressum